Klappern in Freyming-Merlebach

23 Mrz

eglise hochwald

Die Kirche auf dem Hochwald

Freyming- Merlebach ist ein Ort katholischer Traditionen und wir sind alle als Kinder in den Siebzigern ziemlich streng katholisch erzogen worden. So viel wie ich mich erinnern kann, gibt es in dieser kleinen Gemeinde drei katholische Kirchen: die Kirche von Freyming auch Saint Maurice genannt, in der meine Kleinkommunion stattfand; die Kirche von Hochwald, und das war die Kirche meiner Oma-und letztendlich die Merlebacher Kirche in der ich auch manche Sonntage verbracht habe.

saint maurice

Die Saint Maurice Kirche in Freyming

Wir waren sehr gläubig und die Osternzeit bedeutete schon etwas ganz Besonderes in unseren kindliche Augen: es war eine Wiederaufstehung in allen Sinnen, es war ein Fest des Lebens und der Freude. Fleischverzehr war am Karfreitag bei uns streng verboten, und man erinnerte uns sogar daran in der Schule.
Im Grenzgebiet gibt es einen kirchlichen Brauch, den wir mit den Saarländern während Ostern, von Gründonnerstag bis zum Ostersonntag gemeinsam haben. Während der Karwoche schweigen die Glocken und die Kinder der kirchlichen Gemeinde marschieren durch die verschiedenen Straßen der Stadt mit ihren holzernen Instrumenten und rufen laut am Morgen und zu Mittag:
„Beetklock, Rosenstock, wenn s nit klingelt, dann klappert s noch…“
Dieses Klappern und diese Worte in Plattdeutsch klingen heute noch in meinen Ohren…ich werde nie vergessen, woher ich komme.

nativite merlebach

Die Nativitätskirche in Merlebach

Copyright© by Isabelle Esling

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: