Frühling, Frühling kehre nun ein…

1 Jun

kirschbaum-01

Der Frühling ist im Jahre 2013 ein sehr begehrter und lange erwarteter Gast: es gab eher Zeichen seiner Schüchternheit als Zeichen seiner Anwesenheit. Was ist denn heutzutage in ganz Europa los? Die Erde scheint sich nicht zu erwärmen, die Sonne wird von kaltem Wind begleitet, wenn sie da ist.

Ich entsinne mich noch an die heißen und sogar schwühlen Frühligen der Jahre 1977-78, als ich in meinem kurzärmligen Kleid ganz verschwitzt in einem glühenden, fast unerträglichen Schulraum unseres Gymnasiums sehr ungeduldig auf das Ende des Unterrichts wartete…das war Anfang Mai, und unser Garten war voller Blüten und Düfte.

Da lernten wir vom Lenz, vom Frühling in poetischen Versen, und sehnten uns nach den Ferien…und ich freute mich immer wenn dann das Wochenende nahe war…am Samstag ging es immer ab zu Oma. Bei Oma gab es selbsverständlich selbstgemachte Limonade, die meine Kindheitsfreundin und ich als ersehnte Labung immer mit Freude tranken…

Und trotzdem ist die Tonleiter, die sich von Lindengrün bis zu bläulichen, mittel-und dunkelgrünen Tönen in den Baumwipfeln ausbreitet, ein Beweis seiner Anwesenheit. Die Schlüsselblumen haben ihm das Tor geöffnet, die Butterblumen stellen sich hier als scheinende Wahrheit seiner Existenz. Die Vögel verstecken sich in den Büschen und rufen ihn herbei. Amsel und Drossel, Fink und Star, zwitschern und trillern, alle zusammen:

„Der Mai ist gestorben, der Juni ist schon da!“

„Der Lenz ist in Ferien, ach komme doch zu uns auf Besuch herbei!“

Copyright© by Isabelle Esling

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: